Die Sammlungen

Die Sammlungen

Im Nationalhistorischen Museum werden Porträts, Historiengemälde, Kunstgewerbe und Grafiken präsentiert.

 

Die Porträtsammlung des Museums ist die grösste Dänemarks und umfasst Porträtgemälde, Büsten, Reliefs und Porträtfotografien. Die Historiengemälde stellen Themen dänischer Geschichte dar, und viele davon sind sehr wohl bekannt.

 

Das Museum beherbergt eine Sammlung von Kunstgewerben aus der periode von den 1500 Jahren bis zur Gegenwart sowie eine bedeutende Sammlung von Grafiken, die sowohl primitive, volkstümliche Drucke als auch Kupferstiche von höchster Qualität umfasst.

 

500 Jahre dänische Geschichte

Viele Räume des Museums sind so eingerichtet, dass sie durch Porträts, Historienmalerei, Möbel und dekorative Kunst einen lebhaften Eindruck des Interieurs vergangener Zeiten vermitteln. Im Museum werden also wechselnde Stilarten und Epochen veranschaulicht. Ein Rundgang durch das Museum ist eine Begegnung mit Menschen und Ereignissen, die vom Mittelalter bis in die Gegenwart die Entwicklung der Geschichte Dänemarks geprägt haben.

 

Moderne Sammlung

Die Sammlungen von Porträts, Historienmalerei und Möbeln der 20. und 21. Jahrhunderte sind im dritten Stock untergebracht. Die Räume sind einfach eingerichtet und bilden einen zeitgemässigen Rahmen für moderne Kunst.

 

Fotogalerie

In 2009 eröffnete das Museum eine fotogalerie mit dem Zweck die Verhältnisse für fotografische Porträtkunst zu optimieren. Diese Porträtkunst ist seit den 1990er Jahren ein Teil unserer Sammlungen. Die Galerie befindet sich im dritten Stock im Anschluss an die Moderne Sammlung und bietet wechselnde Fotoausstellungen sowie eine Auswahl von Porträtfotos des Museums.